Corona hat uns im ersten Halbjahr ganz ordentlich einen Strich durch unser sportliches Programm gemacht. Fast alle Regatten wurden abgesagt, unser geplantes Trainingslager in Breisach ist buchstäblich den Bach abgegangen und natürlich gab es auch Bedenken bei den wenigen verbliebenen Regatten. So ganz wollten wir aber nicht auf das Reisen verzichten.
Regatta ist ja auch immer eine Reise mit Freuden zu Freunden, also was macht man da am besten.
Man fährt einfach dorthin wo sonst die Regatta stattfinden und macht ein Traininglager zusammen mit den Freunden.
Was am Anfang einfach nur eine Idee war, ging bald in eine ganz konkrete Planung über. Der Ort war schnell gefunden, denn die Infrastruktur war bekannt und was für eine Regatta geeignet ist, das passt auch für ein Trainingslager.
Ein Anruf in Esslingen und auch dort war die Begeisterung da. Drei Vereine aus Baden-Württemberg SV 1845 Esslingen, KV Esslingen und der Kanu Sport Wehr, da war ganz schön was los auf dem Neckar. Drei Tage lang am Ende der Sommerferien wurde fleißig trainiert, gelacht, gespielt. Am Ende des Trainingslagers gab es noch eine Fahrt durch die Esslinger Altstadt mit Wildwasserbooten und Canadiern. Das war ein schöner Abschluss und ejne schöne Abwechslung zum Rennboot. Den Kindern hat es gefallen und den Betreuern und Trainern auch. Vielleicht können wir das in Wehr auch einmal machen, … wenn wir dann ein Bootshaus haben.